Digicampus
Advanced seminar: Kulte, Orakel, Unternehmer: Lukians „Alexander“ und die Geschichte eines falschen Propheten - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Course name Advanced seminar: Kulte, Orakel, Unternehmer: Lukians „Alexander“ und die Geschichte eines falschen Propheten
Semester WS 2022/23
Current number of participants 7
maximum number of participants 20
Home institute Alte Geschichte
Courses type Advanced seminar in category Teaching
First date Mon., 17.10.2022 15:45 - 17:15, Room: (D, 2129)
Pre-requisites Aktive Teilnahme und Übernahme eines Referats
Performance record Hausarbeit
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Blömer, M. und B. Eckhardt (Hrsg.): Transformationen paganer Religion in der römischen Kaiserzeit. Berlin 2018;
Chaniotis, A.: Wie (er)findet man Rituale für einen neuen Kult? Recycling von Ritualen - das Erfolgsrezept Alexanders von Abonouteichos, Forum Ritualdynamik 9, Heildeberg 2004. http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/5103
Jones, C. P. Culture and Society in Lucian. Cambridge 1986;
Robert, L.: A travers l’Asie Mineure. Paris 1980;
Thonemann, P.: Alexander, or the False Prophet (Clarendon Ancient History Series). Oxford 2021.
Miscellanea Sprechstunde:

Montag, 15.00-15.45 Uhr sowie nach individueller Absprache
Email: christopher.schliephake@philhist.uni-augsburg.de
ECTS points 8

Course location / Course dates

(D, 2129) Monday: 15:45 - 17:15, weekly (15x)

Comment/Description

Prüfungsform: Hausarbeit
Lukians „Alexander oder der falsche Prophet“ ist eine satirische Biografie des religiösen Unternehmers und Berufsbetrügers Alexander von Abonouteichos. Zweifellos gehört Lukians Pamphlet über diesen religiösen Unternehmer zu den unterhaltsamsten Schriften der Antike. Zugleich ist es ein wertvolles Zeugnis der religiösen Atmosphäre des späteren zweiten Jahrhunderts nach Christus. Das Buch erzählt, wie es Alexander während der Herrschaft von Antoninus Pius (138-161 n. Chr.) gelang, in seiner Heimatstadt Abonouteichos in Paphlagonien einen betrügerischen neuen Orakelkult des Schlangengottes Glykon zu gründen. Im „Alexander“ machte sich Lukian daran, das Orakel als Betrug, seinen Gründer als ausschweifenden Gauner und seine Kunden als leichtgläubige Idioten zu entlarven. Lukians Text ist ein außergewöhnliches und unklassifizierbares Werk: teils Biografie, teils Schmähschrift, teils epikureische Kritik an der Wahrsagerei. Es wirft ein einzigartig lebendiges Licht auf die sozialen Sitten und religiösen Überzeugungen in der antoninischen Zeit.
Das Hauptseminar wird versuchen, sich diesem vielschichtigen Text und seinem Zeitkontext unter verschiedenen Blickwinkeln zu nähern: neben dem Autor und seinem Schrifttum werden wir uns mit den regionalen sowie globalen Bezügen des Werkes auseinandersetzen, das Orakelwesen und die Religion des 2. Jh.s n. Chr. diskutieren sowie auf die Sozialgeschichte(n) schauen, die Lukians „Alexander“ erzählt. Grundlage der Diskussion ist die neue englische Übersetzung von Peter Thonemann (s. Literatur).

Admission settings

The course is part of admission "WS 22/23 Alles außer Proseminare".
The following rules apply for the admission:
  • The enrolment is possible from 05.09.2022, 08:00 to 10.10.2022, 23:59.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in the affected courses have been assigned at 12.10.2022 on 04:48. Additional seats may be available via a wait list.