Digicampus
Seminar: Seminar "Mobilität der Zukunft: Rechtsfragen im Spannungsfeld von Verfassung, Umweltschutz und künstlicher Intelligenz" - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course name Seminar: Seminar "Mobilität der Zukunft: Rechtsfragen im Spannungsfeld von Verfassung, Umweltschutz und künstlicher Intelligenz"
Semester WS 2019/20
Current number of participants 1
Home institute Prof. Dr. Martin Kment - Öffentliches Recht und Europarecht, Umweltrecht und Planungsrecht
Courses type Seminar in category Teaching
Preliminary discussion Wednesday, 16.10.2019 16:00 - 17:00
First date Wednesday, 16.10.2019 16:00 - 17:00, Room: (Raum 1214/Geb. H)
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Rooms and times

(Raum 1214/Geb. H)
Wednesday, 16.10.2019 16:00 - 17:00
No room preference
Wednesday, 29.01.2020 13:30 - 17:30

Comment/Description

Allgemeines
Im Rahmen dieses Seminares sollen sich die Studierenden näher mit der „Mobilität der Zukunft“ auseinandersetzen. Neben verschiedenen Rechtsfragen zur Mobilität liegt ein weiterer Schwerpunkt auf dem Komplex „autonomes Fahren“.
Bestandteil des Seminars ist das Anfertigen einer Seminararbeit sowie ein mündlicher Vortrag. Das Seminar richtet sich schwerpunktmäßig an Studierende des Schwerpunktbereichs IV. Das Seminar kann nach der Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Rechtswissenschaften als Seminar im Schwerpunkt belegt und als Bestandteil der Universitätsprüfung anerkannt werden.
Interessenten werden gebeten, sich ab sofort – möglichst unter Angabe bevorzugter Themen – per
Mail bei Herrn Stefan Fimpel (stefan.fimpel@jura.uni-augsburg.de) anzumelden.

Ablauf
Eine Vorbesprechung zum Seminar wird am Mittwoch, den 16.10.2019 um 16.00 Uhr stattfinden (Raum 1214/Geb. H). Nach der Themenvergabe haben die Studierenden bis zum Mittwoch, den 30.10.2019 Zeit, sich über Studis verbindlich zum Seminar anzumelden. Die Bearbeitungszeit beträgt vier Wochen und läuft bis zum Mittwoch, den 27.11.2019. Das Seminar findet verblockt – an ein oder zwei Tagen – im Zeitraum zwischen 20. und 31.Januar 2020 statt.

Themen
Mobilität
1. Verfassungsrechtliche Garantien der Mobilität
2. Mobilität und menschliche Gesundheit – Wege des Austarierens eines Spannungsverhältnisses
3. Das Ende der offenen Stadt: Zugangsausschluss, Zugangsbegrenzungen und Lizenzlösungen für den Individualverkehr in urbanen Räumen
4. ÖNPV für alle – Finanzierung durch ein allgemein zu erwerbendes „Bürgerticket“
5. Die Abschaffung des öffentlichen Parkraums für den Individualverkehr
6. Mobilität und Einzelhandel – Welche Rechtsänderungen erzwingt der Online- und Versandhandel u.a. mit Blick auf das Prinzip der Nachhaltigkeit?
7. Mobilität auf dem letzten Meter – Rechtsfragen von E-Rollern und Co.
8. Zulässigkeit von PKW-Bündelungen auf Autobahnen in der Ferienzeit
9. Gibt es eine EU-rechtskonforme PKW-Maut?

Autonomes Fahren
10. Grundrechtlicher Rahmen für den Einsatz autonom agierender Maschinen – ein neuer Blick auf die Risikolehre des Umwelt- und Technikrechts?
11. Die Regulierung der künstlichen Intelligenz aus rechtlicher und rechtsethischer Perspektive
12. Sicherung der Individualität und Privatsphäre beim Einsatz autonomen Fahrens
13. Mobilitätsgewährleistung durch künstliche Intelligenz
14. Haftungsfragen: Wer ist verantwortlich, wenn die künstliche Intelligenz sich „irrt“? – Darstellung am Beispiel des autonomen Fahrens unter Aufarbeitung typischer Fehlerbilder
15. Auswahl des Unmöglichen: Wenn der autonom gesteuerte Straßenverkehr ein Menschenleben fordern muss
16. Vorgaben des internationalen und europäischen Rechts für das autonome Fahren
17. Wenn der Staat den Einsatz autonom fahrender LWKs finanziell unterstützt: Rechtliche Zulässigkeit und Grenzen