Aktuelle Seite:
Hauptseminar: (Post)Colonial Nostalgia in Contemporary TV Series - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Weiterführende Hilfe
Sie sind nicht angemeldet.

(Post)Colonial Nostalgia in Contemporary TV Series Lehrveranstaltung wird nicht abgehalten.

Allgemeine Informationen

Semester WS 2019/20
Heimat-Einrichtung Neuere Englische Literaturen und Kulturwissenschaft
Veranstaltungstyp Hauptseminar in der Kategorie Lehre
Erster Termin Mon , 21.10.2019 10:00 - 11:30, Ort: (D-2122)
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird nicht abgehalten.
Hauptunterrichtssprache englisch

Lehrende

Zeiten

Montag: 10:00 - 11:30, wöchentlich (ab 10/21/19)

Veranstaltungsort

(D-2122)

Studienbereiche

Kommentar/Beschreibung

This course examines a selection of recent TV series as to their depictions of colonial histories and contexts. We will analyze how the representations of both outlaw figures such as pirates or renegades and of explorers and colonial officers as emissaries of the Empire contributes to what has been called colonial nostalgia. Our discussions will address different concepts of colonial and imperial(ist) nostalgia and the question of whether a new form of ‘postcolonial’ nostalgia can be discerned in these popular culture engagements with the colonial past. Students must have watched and have access to the following series throughout the semester: Crossbones (2014), Frontier (S1-3, 2016-2018), Taboo (2017) and The Terror (S1, 2018). Materials for TV analysis and critical readings will be provided via Digicampus.

Anmelderegeln

Diese Veranstaltung gehört zum Anmeldeset "Zeitgesteuerte Anmeldung: (Post)Colonial Nostalgia in Contemporary TV Series".
Folgende Regeln gelten für die Anmeldung:
  • Die Anmeldung ist möglich von 03.09.2019, 00:00 bis 27.09.2019, 23:59.

Teilnehmerzahlen

Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 6
erwartete Teilnehmeranzahl 30