Digicampus
Study trip: Exkursion: Provence - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird als Hybrid/gemischt abgehalten.

General information

Subtitle Veranstaltung entfällt
Semester WS 2020/21
Current number of participants 11
expected number of participants 8
Home institute Klassische Archäologie
Courses type Study trip in category Teaching
Preliminary discussion Fri , 13.11.2020 10:15 - 11:45
First date Fri , 13.11.2020 10:15 - 11:45, Room: ((Zoom Meeting))
Learning organization Exkursion: Workload = 4LP (entspricht 120 Stunden)
- 30 Stunden: Teilnahme an den Sitzungen
- 15 Stunden: Vor- und Nachbereitung der Sitzungen
- 15 Stunden: Lektüre von Primär- und Sekundärliteratur
- 60 Stunden: Erstellung bzw. Vorbereitung der Modulprüfungsleistung
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird als Hybrid/gemischt abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Miscellanea Exkursionszeitraum: März/April. Die Exkursion wird bezuschusst.

Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen unterliegt die Exkursion den aktuellen Reisebestimmungen des Ziellandes. Wichtige Informationen zu den Vorbereitungen und dem Aufenthalt vor Ort werden während der Vorbesprechung behandelt, die online als Zoom Meeting stattfindet.
ECTS points 4/6

Course location / Course dates

((Zoom Meeting)) Friday. 13.11.20 10:15 - 11:45

Module assignments

Comment/Description

Gallia Narbonensis. Römische Archäologie und Kulturerbe in der Provence
Innerhalb der Altertumswissenschaften gilt die Provence als exemplarisch für die Entwicklung einer römischen Provinz: In der antiken Gallia Narbonensis lassen sich verschiedene Facetten der „typisch römischen“ Kultur studieren – von Provinzialisierung, Kolonialisierung, Urbanisierung, Kunsthandwerk, Kaiserkult bis Christianisierung. Die neuntägige Exkursion setzt daher einen thematischen Schwerpunkt auf römische Architektur und Urbanistik sowie den kulturwissenschaftlichen Umgang mit den Denkmälern. Teilnehmende werden gezielte Einblicke in das umfangreiche Spektrum archäologischer Zeugnisse vor Ort in archäologischen Stätten und Museen erhalten: darunter Tempel- und Forumsanlagen, Theater und Amphitheater, Ehrenbogen, Bewirtschaftung und Wasserorganisation, Stadtbefestigungen und Wohnhäuser sowie lokales Kunsthandwerk wie Keramik, Mosaiken und Skulpturen. Zielorte sind unter anderem Nîmes, Orange, Arles, St. Rémy, Vaison-la-Romaine, Narbonne und Vienne, daneben Pont du Gard, Barbegal und ein Nachbau einer römischen Villa. Hierbei steht der moderne Umgang von Denkmalpflege und Tourismus mit UNESCO Weltkulturerbe-Stätten gegenüber der Mehrheit archäologischer Kulturdenkmäler der römischen Zeit im Mittelpunkt. Zum Vergleich werden ausgewählte nicht-römische Wahrzeichen der Provence besucht. Teilnehmende lernen dadurch gezielt Fundkontexte in der Gallia Narbonensis kennen, die nicht nur die bauliche Entwicklung einer Provinz, sondern auch indigene und römische, pagane und christliche Kultureinflüsse archäologisch und kulturwissenschaftlich analysieren lassen.

Admission settings

The course is part of admission "Zeitgesteuerte Anmeldung: Exkursion: Provence".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 22.09.2020, 00:00 to 06.11.2020, 23:59.