Current page:
Seminar: Erstellung von Lernmaterialien mit Augmented Reality (AR) - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Erstellung von Lernmaterialien mit Augmented Reality (AR)

General information

Semester SS 2019
Home institute Didaktik der Mathematik
Courses type Seminar in category Teaching
Next appointment Wed , 24.07.2019 08:15 - 09:45
Hauptunterrichtssprache deutsch

Lecturers

Times

Wednesday: 08:15 - 09:45, weekly (from 24/04/19)

Course location

Computerraum 2040

Fields of study

Comment/Description

Dieses Seminar richtet sich prinzipiell an alle Studenten (vorwiegend jedoch Lehramt Gymnasium) . Vorkenntnisse sind nicht notwendig, allerdings sollten Spaß am Umgang mit dem PC sowie die Bereitschaft auch neue Programme zu lernen, vorhanden sein.
In diesem Seminar wenden wir uns vorallem Themen aus der Analytischen Geometrie zu. Ziel soll es sein Tools zu entwickeln, die eine bessere Binnendifferenzierung von bestehenden Aufgaben und neu zu entwickelnden Aufgaben ermöglichen.
Beispiele zu bereits entwickelnden AR-Tools finden Sie hier:
https://www.youtube.com/watch?v=kqA-wgF1z6Q
https://www.youtube.com/watch?v=iJcfvtC0Qzo

Die 3D Objekte werden mit „Blender“ erstellt. Diese digitalen Objekte werden über die Erweiterung „Vuforia“ der Entwicklungsumgebung „Unity 3D“ an reale Bild-Targets auf dem Arbeitsblatt gebunden. Die gesamte verwendete Software ist kostenlos und kann ohne Programmiererfahrung im Rahmen dieses Seminars erlernt werden.

Am Anfang des Seminars wird die benötigte Software erlernt. Danach werden die verschiedenen Themen vorgestellt, zu denen AR-Tools entwickelt werden können..
Dabei werden wir insbesondere über die Möglichkeiten diskutieren, wie diese Tools dazu beitragen können, den Herausforderungen einer heterogenen Schülerschaft gerechter zu werden.
Bis Mitte Juni sollte dann jeder Teilnehmer/in seine Aufgabe mit entwickeltem AR-Tool im Seminar vorgestellt haben. Im Seminar bekommt jeder Teilnehmer Feedback und Verbesserungsmöglichkeiten werden diskutiert. Bis zum Ende des Semesters hat dann jeder Teilnehmer/in die Möglichkeit sein Tool zu perfektionieren. Gegen Ende des Semesters, muss dann jeder Teilnehmer seine Aufgabe mit Tool im Seminar vorstellen und erhält dafür die Leistungspunkte. Für gutes Material besteht die Möglichkeit, dass dieses im Unterricht ausprobiert wird, andem interessierte Studentinnen und Studenten gerne teilnehmen können, um einen Eindruck zu bekommen, wie ihr Material von den Schülern angenommen wird.

Eine erfolgreiche Teilnahme kann in einer Zulassungs-, Bachelor- oder Masterarbeit weiter vertieft werden.
Diese Lehrveranstaltung ist Teil des interdisziplinären Projekts „Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität (LeHet)“ der Universität Augsburg (Mehr erfahren: https://www.uni-augsburg.de/projekte/lehet/). Das Projekt wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.**

attendance

Current number of participants 7