Current page:
Seminar: Who wants to live forever? - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Who wants to live forever? Unsterblichkeit als philosophisches Problem

General information

Semester SS 2016
Home institute Philosophie mit Schwerpunkt Angewandte Ethik
Courses type Seminar in category Teaching
First appointment Thu , 14.04.2016 17:30 - 19:00, Room: 3066 Gebäude D
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Hans-Joachim Höhn (Hg.), Welt ohne Tod - Hoffnung oder Schreckensvision? Göttingen 2004.
Sebastian Knell, Eroberung der Zeit. Grundzüge einer Philosophie verlängerter Lebensspannen, Berlin 2015.
Marianne Kreuels, Über den vermeintlichen Wert der Sterblichkeit, Berlin 2015.
Samuel Scheffler, Der Tod und das Leben danach, Berlin 2015.
Sebastian Knell / Marcel Weber, Länger leben: Philosophische und biowissenschaftliche Perspektiven, Berlin 2009.
Héctor Wittwer, Der Tod. Philosophische Texte von der Antike bis zur Gegenwart, Stuttgart 2014.
Miscellanea Weitere Zuordnungen:
M 7

Lecturers

Times

Thursday: 17:30 - 19:00, weekly (from 14/04/16)

Course location

3066 Gebäude D

Fields of study

Comment/Description

Freddy Mercury hat diese Frage vor genau 30 Jahren gestellt, die nunmehr in einigen aktuellen philosophischen Publikationen aufgegriffen wird. Gibt es sie wirklich: Die „Langeweile der Unsterblichkeit“ (Bernard Williams)? Dieser und anderen Fragen werden wir im Rahmen der Lektüre der verschiedenen Texte ebenso nachgehen wie Herausforderungen, die mit dem demographischen Wandel und den Möglichkeiten zum Enhancement im Kontext moderner Biotechnologie verbunden sind.

attendance

Current number of participants 39