Aktuelle Seite:
Hauptseminar: Probleme und Perspektiven der Naturphilosophie (2): Natur und Geschichte - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Weiterführende Hilfe
Sie sind nicht angemeldet.

Probleme und Perspektiven der Naturphilosophie (2): Natur und Geschichte

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsnummer 0401010 004
Semester SS 2016
Heimat-Einrichtung Philosophie mit Schwerpunkt analytische Philosophie und Wissenschaftstheorie
Veranstaltungstyp Hauptseminar in der Kategorie Lehre
Erster Termin Mo , 11.04.2016 16:00 - 17:30, Ort: 2107 Gebäude D
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Literatur wird im Verlauf der Veranstaltung bekanntgegeben.
Sonstiges - Weitere Zuordnungen:
Magister, D Pol, EF Ethik, EF Philosophie/Ethik

Lehrende

Zeiten

Montag: 16:00 - 17:30, wöchentlich (ab 11.04.2016)

Veranstaltungsort

2107 Gebäude D

Studienbereiche

Kommentar/Beschreibung

Dozenten: PD Dr. Jens Soentgen; Prof. Dr. Uwe Voigt
Dieses Seminar dient zur Klärung der Frage, wie sich Natur und Geschichte zueinander verhalten. Jene Frage ist schon deshalb spannend, weil sie auf höchst unterschiedliche Weisen beantwortet worden ist. Für die einen bilden die Natur als das Reich des Notwendigen und Immergleichen und die Geschichte als das Reich der Freiheit und der wesentlichen Veränderungen einen kategorialen Gegensatz. Für die anderen steht auch die Geschichte unter Prinzipien, die letzten Endes dem Bereich der Natur entstammen. Für wieder andere hat auch die Natur einen geschichtlichen Charakter, worunter mittlerweile insbesondere der Evolutionsprozess verstanden wird. In unserer Gegenwart durchdringen der Zustand der Natur und das geschichtliche Handeln des Menschen zudem so intensiv, dass eine trennscharfe Unterscheidung zwischen beiden immer fraglicher wird.

Die sich hier abzeichnenden Problemstellungen gilt es im Rahmen des folgenden Terminplans zu bearbeiten:
01. 11. 04. 2016 Vorbesprechung, Vergabe von Themen
02. 18. 04. 2016 Evolution: Lamarck, Darwin, Wallace.
Literatur: Junker/Hoßfeld, Die Entdeckung der Evolution
03. 25. 04. 2016 Domestikation, Evolution des Menschen.
Literatur: Muller, Out of the Night; Heinrich Popitz, Aufbruch zur Artifiziellen
Gesellschaft
04. 02. 05. 2016 Natur und Geschichte:
Die Position Gustav Droysens
Literatur: Droysen, Natur und Geschichte
Die Position Heinrich Rickerts
Literatur: Rickert, Grenzen der naturwissenschaftlichen Begriffsbildung
05. 30. 05. 2016 Natur und Geschichte: Die Position Collingwoods
Literatur: Collingwood, Idea of History; ders., Idea of Nature
Die Kritik Löwiths am Existentialismus
06. 06. 06. 2016 Exkursion Siebentischwald: Was ist hier Natur, was Geschichte?
13. 06. 2016 Entfällt
20. 06. 2016
07. 27. 06. 2016 Möglichkeit zur Präsentation und Diskussion eigener Arbeiten
08. 04. 07. 2016 Resumée von Jens Soentgen
09. 11. 07. 2016 Resumée von Uwe Voigt

Diese Veranstaltung setzt die im Sommersemester 2015 von ihren Anbietern
begonnene gemeinsame Arbeit am Naturbegriff fort, kann aber auch unabhängig von seinem Vorgänger besucht werden.

Methode: Präsentation und kritische Diskussion der Bestimmungen des Verhältnisses von Natur und Geschichte sowie eigener diesbezüglicher Arbeiten; angeleitete eigenständige Erfahrung geschichtlich geprägter Natur

Zielsetzung:
Kenntnis grundlegender Themen, Probleme und Perspektiven der Bestimmungen des Verhältnisses von Natur und Geschichte

Anmelderegeln

Diese Veranstaltung gehört zum Anmeldeset "SS 2016".
Folgende Regeln gelten für die Anmeldung:
  • Die Anmeldung ist möglich von 01.02.2016, 00:00 bis 02.11.2017, 23:59.

Teilnehmerzahlen

Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 8