Digicampus
Lecture: Berechenbare Generationenmodelle - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Subtitle Master-Veranstaltung
Semester SS 2020
Current number of participants 21
expected number of participants 20
Home institute Prof. Dr. Burkhard Heer - Finanzwissenschaft
Courses type Lecture in category Teaching
Participants Dieser Kurs richtet sich an Master-Studenten:
- Dipl. iBWL/iVWL (Cluster Economics & Information)
- Master iBWL & Master EPP (Major/Minor Economics)
- Master DFM (Cluster Economics & Information)
Pre-requisites Kenntnisse der Wachstumstheorie, Mathematik und Statistik;
Besuch der Veranstaltung Computational Macroeconomics
von Hr. Prof. Maußner oder entsprechende Kenntnisse der
Computer-Programmierung in Gauss und der Lösung dynamischer
Optimierungsprobleme mit numerischen Methoden.
Performance record Hausarbeit
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Heer, B. und A. Maußner, Dynamic General Equilibrium Modeling, 2nd Ed., Springer: Berlin 2009.
Judd, K., Numerical Methods in Economics, MIT Press, 1998.
Ljungqvist, L. und Th. J. Sargent, Recursive Macroeconomics, 2nd Ed., MIT Press, Cambridge MA und
London 2004.
De La Croix, D., and P. Michel, A Theory of Economic Growth: Dynamics and Policy in Overlapping
Generations, Cambridge University Press, 2002.
Azariadis, C., Intertemporal Macroeconomics, Wiley-Blackwell, 1993.
Miscellanea 1. Theorie der Überlappenden Generationenmodelle: Konkurrenzgleichgewicht, Dynamik, Stabilität
2. Anwendungen
2.1. Verschuldung und Fiskalpolitik
2.2. Rentenversicherung
2.3. Demographie
3. Grundlagen der Numerik: Nichtlineare Gleichungssysteme, Numerische Optimierung
4. Grundlagen der Dynamischen Programmierung
5. Berechnung von OLG-Modellen bei Sicherheit
6. Stochastische OLG-Modelle

Course location / Course dates

unspecified

Module assignments

Comment/Description

Nach erfolgreicher Teilnahme an diesem Modul ist der Student in der Lage, die Einnahmenpolitik des Staates und seine Auswirkungen auf Effizienz, Allokation und Wohlfahrt zu beschreiben. Er versteht, wie fiskalische Maßnahmen das Verhalten der Haushalte und Unternehmen beeinflussen. Die in der Veranstaltung entwickelten theoretischen Modelle kann der Student kritisch beurteilen, sie gemäß den jeweils getroffenen Modellannahmen richtig anwenden und mittels ihnen auch steuerpolitische Maßnahmen eigenständig analysieren und hinsichtlich ihre dynamischen und intra- sowie intertemporalen Effekte bewerten.