Digicampus
Advanced seminar: Cuento hispanoamericano y exilio - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Semester SS 2021
Current number of participants 1
Home institute Romanische Literaturwissenschaft (Iberoromania)
Courses type Advanced seminar in category Teaching
Next date Fri , 23.04.2021 10:15 - 11:45
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache spanisch
Weitere Unterrichtssprache(n) deutsch
Literaturhinweise Barquet, Jesús J. (2003). "Catálogo razonado de voces. Escritoras cubanas desde la diáspora", Temas 33-34 (abr-set), pp. 196-204.
Cymermann, Claude (1993): "La literatura hispanoamericana y el exilio", Revista Iberoamericana 164-165 (LIX), pp. 523-550.
Darrigrandi, Claudia (2013): "Crónica latinoamericana: algunos apuntes sobre su estudio", Cuadernos de Literatura 34 (XVII), pp. 122-143.
Escolar, Ignacio et al. (2018). La España de los migrantes: 50 historias de sueños, desilusiones y esperanzas. España: El Diario.
Ingenschay, Dieter (2010): "Exilio, insilio y diáspora. La literatura cubana en la época de las literaturas sin residencia fija", en Ángulo Recto. Revista de estudios sobre la ciudad como espacio plural, 2 (2)
http://www.ucm.es/info/angulo/volumen/Volumen02-1/articulos02.htm

Course location / Course dates

n.a Friday: 10:15 - 11:45, weekly

Module assignments

Comment/Description

In diesem Seminar werden Kurzgeschichten von zeitgenössischen hispanoamerikanischen Erzähler_innen im Exil gelesen und analysiert. Gegen Ende des vorherigen Jahrhunderts, als viele der lateinamerikanischen Diktaturen allmählich in die Krise gerieten, entstand eine vielfältige Generation von Schriftsteller_innen, die ihr Heimatland verließen, um im Ausland ihre Karriere zu machen. Das Spektrum der Erzähler_innen umfasst sowohl politisch Verfolgte als auch solche, die vom Mythos der kulturellen Großstädte New York, Paris, Barcelona oder Berlin angezogen wurden. Viele haben sich dabei vor allem den Genres der Kurzgeschichte und ,neuen Chronik‘ gewidmet.

Zentrales Ziel des Seminars ist es, sich mit den kulturellen Konzepten auseinanderzusetzen, die mit dem Exil als literarisches Thema und Umstand verbunden sind. Es geht sowohl um aufgezwungenes Exil (Exil, Vertreibung, Deportation, Expatriierung) als auch ,Autoexil' (Migration, Diaspora, Insil).

Durch die Hinterfragung des von Literatur- und Kulturkritiker_innen immer noch verwendeten Nexus Literatur–Heimatland und der Wiederaufnahme der Konzepte ,echtes Vaterland‘ und ,literarisches Vaterland‘ sowie mittels der Analyse der sozial-anthropologischen Erfahrung der Alterität als sprachlich-kulturelles Phänomen der ,Reise‘ und des ,Exils‘, werden die Studierenden die Stadien des hispanoamerikanischen Schreibprozesses im Exil aus nächster Nähe betrachten können, um an aktuellen Debatten der Literatur- und Medienkulturwissenschaft mitwirken zu können, wo Konzepte wie Vaterland, Heimatland, literarisch-kulturelle Identität und Authentizität auf Grund der Zweihundertjahrfeier der amerikanischen Unabhängigkeit(en) im Rahmen zunehmend globaler kreativer Praktiken in Frage gestellt werden.

Durch die Analyse der literarischen Dynamik des Exils in der hispanoamerikanischen Kurzerzählung des 21. Jahrhunderts sind die Studierenden in der Lage, die Komplexität des exiliums nicht nur in seiner künstlerischen, sondern auch in seiner sozial-historischen Dimension zu erkennen, um sodann über seine Aktualität in anderen Kontexten reflektieren zu können.

Das Seminar wird auf Spanisch und/oder Deutsch abgehalten. Die Primär- und Sekundärliteratur befinden sich in der Unibibliothek sowie auf Internetplattformen und in Buchhandlungen. Übersetzungen der Primärliteratur (ins Deutsche, Englische oder Französische) werden bei Bedarf über Digicampus zur Verfügung gestellt.

Admission settings

The course is part of admission "Zeitgesteuerte Anmeldung: SoSe 2021 Romanische Literaturwissenschaft (Iberoromania)".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 15.02.2021, 00:00 to 16.04.2021, 23:00.