Aktuelle Seite:
Seminar: Social Entrepreneurship verstehen und gestalten - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Weiterführende Hilfe
Sie sind nicht angemeldet.

Social Entrepreneurship verstehen und gestalten Unternehmerisches Handeln für gesellschaftlichen Mehrwert

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsnummer 04050030
Semester SS 2014
Heimat-Einrichtung Bildung durch Verantwortung: Lehrveranstaltungen
beteiligte Einrichtungen Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Friedens- und Konfliktforschung
Veranstaltungstyp Seminar in der Kategorie Lehre
Erster Termin Do , 10.04.2014 17:30 - 19:00, Ort: (Mitschau, Medienlabor, 1. Stock, Gebäude C)
Teilnehmende Das Seminar richtet sich an alle Studierenden und Interessierte, die Social Entrepreneurship als gesellschaftlich gelebte Idee kennenlernen möchten. „Everybody a Changemaker”, das ist der Ansatz von Ashoka und anderen Institutionen, die sich intensiv mit dem Phänomen auseinandersetzen. Darin liegt die Annahme, dass Sozialunternehmertum, also das Lösen gesellschaftlicher Probleme durch eigenes und kollaboratives Handeln, in uns allen steckt. Und wir nehmen an, das es erlernbar ist und möchten Sie auf Ihrem Weg dorthin begleiten.
Voraussetzungen Voraussetzung ist die Teilnahme an der Einführungsveranstaltung, der Blockveranstaltung, der Freitagstermine sowie die Mitarbeit innerhalb der Ideen-Teams und die Präsentation der Ergebnisse am Ende des Semesters.
Lernorganisation Das Seminar „Social Entrepreneurship - unternehmerisches Handeln für gesellschaftlichen Mehrwert" besteht aus zwei Segmenten: VERSTEHEN und GESTALTEN.

Beide Kurssegmente werden auf einer gemeinsamen Lernumgebung angeboten und können zeitgleich, sprich innerhalb eines Semesters, abgedeckt werden. Der Kurs VERSTEHEN ist ein zusätzliches Angebot. Der Kurs GESTALTEN ist Pflicht.

Das Seminar verfolgt einen Blended Learning Ansatz und deckt sowohl Präsenzveranstaltung wie auch Online Lernumgebungen ab.

Die Präsenzveranstaltungen bestehen aus:
- 1x Einführungsveranstaltung (1,5 std)
- 1 x Blockveranstaltung für die Ideen- und Teamfindung
- Zweiwöchentliche Treffen für die Konzeptentwicklung (2 std)
- Zwischen- und Abschlusspräsentationen

Die Onlineumgebung, erreichbar über die virtuelle hochschule Bayern, bietet alle relevanten Inhalte in Form von Texten, Videos und Grafiken. Im Selbststudium werden diese Inhalte erarbeitet. Dadurch bleibt in den Präsenzveranstaltung mehr Zeit um sich über Konzepte auszutauschen und Input von den Dozenten zu bekommen.

Insbesondere die zweiwöchentlichen Treffen dienen dazu im Team die Konzepte weiterzuentwickeln.
Leistungsnachweis Das Seminar teilt sich in zwei Leistungsnachweise: die Bearbeitung einer Fallstudie für den Kurs Social Entrepreneurship VERSTEHEN (2 ECTS, weniger als 50 std) und dem Abschlusspräsentation/Geschäftskonzept als Gruppenaufgabe (4 ECTS, weniger als 120 std).

Die Zwischen- und Abschlusspräsentationen dienen dem weiterem Ausarbeiten des Geschäftsmodells ergänzt durch die Rückmeldung von Dozenten und Studierenden.

Die Zwischenpräsentation (nicht benotet) ist kurz - 5 Minuten mit 10 Minuten Rückfragen - und bildet die Grundlage für die Abschlusspräsentation/Geschäftskonzept.

Während der Blockveranstaltung entstehen die Teams sowie das Themenfeld. Das Geschäftskonzept ist dann am Ende eine Kombination aus Präsentation (Folien, Bilder, Schlagwörter, kurze Sätze, Stil) und beschreibenden Text (Notizen) und hat einen überschaubaren Umfang von 7-15 Seiten/Folien.
Modul (veraltet; neu: Modulverzeichnissuche bzw. LV-Gruppen-Zuordnung) Nebenfachmodul "Gesellschaftliches Engagement und soziale Innovation" (GESI1), Bachelor "Geographie"
MA Nordamerikastudien MaNA F1 und MaNA F2
Zertifikatsprogramm “Gesellschaftliches Engagement”
Medien und Kommunikation (Bachelor und Master, PO2009: MaMuk09 - N2: Medien in den Sozialwissenschaften, PO2011: MaMuk11 - E8 - 9: Social Entrepreneurship; PO2009: BacMuk09 ‐ N3: Medienrecht und Ökonomie; PO2011: BacMuk11 ‐ E8 ‐ 12: Social Entrepreneurship)
"Global Business Management" (Bachelor, Modul "International Skills")
"Erziehungswissenschaft" (Bachelor, Wahlpflichtmodul "Gesellschaftliches Engagement")
"Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung" (M.A.) Modul: MA SKF, VM 2 C/D, VM 4 C/D, VM 5 C/D
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Literaturliste

The Art of the Start, Guy Kawasaki

Delivering Happiness, Tony Hsieh

Social Entrepreneurship. What Everyone Needs to Know,­ David Bornstein
Finanzierung von Sozialunternehmen, Ann­Kristin Achleitner

Ideen Gegen Armut, C.K. Prahalad 

ECTS-Punkte 6

Lehrende

Zeiten

Termine am Donnerstag. 10.04. 17:30 - 19:00, Samstag. 12.04. 09:30 - 17:00, Freitag. 25.04., Freitag. 09.05., Freitag. 23.05., Freitag. 06.06., Freitag. 20.06., Freitag. 11.07. 14:00 - 16:00, Dienstag. 30.09. 14:00 - 17:00, Ort: 1018 Gebäude D, (Mitschau, Medienlabor, 1. Stock, Gebäude C), (Raum 101 Erdgeschoss, InnoCube Gebäude U) (+4 weitere)

Veranstaltungsort

(Mitschau, Medienlabor, 1. Stock, Gebäude C) Donnerstag. 10.04. 17:30 - 19:00
Freitag. 11.07. 14:00 - 16:00
(Raum 101 Erdgeschoss, InnoCube Gebäude U) Samstag. 12.04. 09:30 - 17:00
2105 Gebäude D Freitag. 25.04. 14:00 - 16:00
5031, Gebäude D Freitag. 23.05. 14:00 - 16:00
2104 Gebäude D Freitag. 06.06. 14:00 - 16:00
3066 Gebäude D Freitag. 20.06. 14:00 - 16:00
1018 Gebäude D Dienstag. 30.09. 14:00 - 17:00

Studienbereiche

Kommentar/Beschreibung

Sozialunternehmer sind Personen, die unternehmerisch an die Lösung sozialer Probleme herangehen: Sie identifizieren Probleme, entwickeln neue Lösungsansätze und tragen dafür Verantwortung, dass funktionierende Problemlösungen eine gesellschaftliche Wirkung erzielen können.

In dem Seminar setzen sich Studierende inhaltlich und konzeptionell mit dem Phänomen Social Entrepreneurship auseinander. Sie werden selbst aktiv und entwickeln soziale, kulturelle und ökologische Geschäftsideen in einem co-kreativen Gruppenprozess. Überfachliche Kompetenzen – Kreativität, Teamarbeit, Kooperation – stehen im Fokus.

Anmelderegeln

Diese Veranstaltung gehört zum Anmeldeset "Anmeldung gesperrt (global)".
Folgende Regeln gelten für die Anmeldung:
  • Die Anmeldung ist gesperrt.

Teilnehmerzahlen

Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 21
erwartete Teilnehmeranzahl 30