Aktuelle Seite:
Vorlesung + Übung: Systemnahe Informatik - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Weiterführende Hilfe
Sie sind nicht angemeldet.

Systemnahe Informatik

Allgemeine Informationen

Semester SS 2016
Heimat-Einrichtung Systemnahe Informatik und Kommunikationssysteme
beteiligte Einrichtungen Fakultät für Angewandte Informatik
Veranstaltungstyp Vorlesung + Übung in der Kategorie Lehre
Erster Termin Di , 12.04.2016 12:15 - 13:45, Ort: (H-1001 (Jura))
Voraussetzungen Informatik I
Lernorganisation Besuch von Vorlesung und Übung. Wöchentliche Übungsblätter
Leistungsnachweis Klausur
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Standardliteratur:
Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer: Mikrocontroller und Mikroprozessoren, Springer-Verlag, 3. Auflage, 2010
R. Brause: Betriebssysteme Grundlagen und Konzepte, Springer-Verlag

Weiterführende Literatur:
Patterson, D.A., Hennessy, J.L.: Rechnerorganisation und -entwurf (Herausgeber: Arnd Bode, Wolfgang Karl, Theo Ungerer) Elsevier Spektrum Akademischer Verlag 2005
Hennessy, J.L., Patterson, D.A.: Computer Architecture: A Quantitative Approach. Morgan Kaufmann, fünfte Auflage 2011.
Andrew S. Tanenbaum: Moderne Betriebssysteme, Pearson Studium 2009
ECTS-Punkte 8

Lehrende

Zeiten

Dienstag: 12:15 - 13:45, wöchentlich (ab 12.04.2016)
Donnerstag: 12:15 - 13:45, wöchentlich (ab 14.04.2016)

Veranstaltungsort

(H-1001 (Jura)) Di. 12:15 - 13:45 (7x)
(2045N) Di. 12:15 - 13:45 (6x)
Do. 12:15 - 13:45 (5x)
(1004T) Do. 12:15 - 13:45 (7x)
(Sigma-Park-Hörsaal) Montag. 25.07. 10:15 - 11:45
(3021N) Donnerstag. 28.07. 14:00 - 15:30
Freitag. 21.10. 14:00 - 15:00
(Jura 1001) Freitag. 14.10. 10:15 - 11:45

Studienbereiche

Kommentar/Beschreibung

Die Vorlesung ist in zwei Teile geteilt: Mikroprozessortechnik und Betriebssysteme. Der erste Teil gibt eine Einführung in die Mikroprozessortechnik. Es werden hier Prozessoraufbau und Mikrocomputersysteme behandelt und ein Ausblick auf Server-Rechner und Multiprozessoren gegeben. Dieser Bereich wird in den Übungen durch Assemblerprogrammierung eines RISC-Prozessors vertieft. Der zweite Teil beschäftigt sich mit den Grundlagen der Betriebssysteme. Stichpunkte hierbei sind Prozesse/Threads, Synchronisation, Scheduling und Speicherverwaltung.

Teilnehmerzahlen

Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 184
erwartete Teilnehmeranzahl 200