Digicampus
Seminar: […]bis wohin die Kanonen reichen“ - Zur Legitimationsgrundlage und den Folgen der Inbesitznahme von Land - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course number 04 03 01 109
Semester WS 2019/20
Current number of participants 22
expected number of participants 35
Home institute Politikwissenschaft (Politische Theorie)
Courses type Seminar in category Teaching
First date Fri , 18.10.2019 10:00 - 11:30, Room: 2105 Gebäude D (Kapazität: 21 Studierende | mit Maske 44 Studierende)
Pre-requisites Eine aktive Teilnahme durch einen regen Gedankenaustausch sowie einer lebendigen Reflexion der einzelnen Textausschnitte ist dabei durchaus erwünscht.
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Module assignments

Comment/Description

Der Kampf um Land ist bis heute zentrale Ursache vielfältiger Konflikte. Land wird dabei nicht nur als Lebensraum inklusive dem Zugang zu Nahrung und Ressourcen betrachtet, sondern ebenso als Ort individueller und kollektiver Identität.
In diesem Seminar soll insbesondere hinterfragt werden, warum Territorialität als europäisches Konstrukt solch eine Bedeutung insbesondere als Basis philosophischer Überlegungen zum Eigentumsbegriff, eingenommen hat.
Welche Folgen der „Import“ dieser Form politischer Ökonomie - die sich sowohl auf die Nationalstaatlichkeit wie auch das Privateigentum bezieht - vor allem mit Blick auf die ehemaligen Kolonialgebiete hat, soll dabei gleichermaßen Berücksichtigung finden. Denn gerade hier lassen sich die meisten Konflikte auf die Frage nach einer stabilen Existenzgrundlage sowie der Zugehörigkeit zurückführen.

Admission settings

The course is part of admission "Zeitgesteuerte Anmeldung: Lehrauftrag N. N. / Susan Böhm".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 03.09.2019, 12:00 to 18.10.2019, 12:00.

Registration mode

After enrolment, participants will manually be selected.

Sie sind nur vorläufig angemeldet. Die endgültige Anmeldung erfolgt nach der ersten Sitzung.