Digicampus
Lecture: Zentrale Aspekte der Spiritualität - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Subtitle Christusfrömmigkeit, eucharistische Spiritualität und Marienverehrung im Spiegel der Spiritualitätsgeschichtliche und der Kunst
Course number 01 107
Semester WS 2021/22
Current number of participants 5
Home institute Theologie des geistlichen Lebens
Courses type Lecture in category Teaching
First date Thu , 21.10.2021 08:15 - 09:45, Room: (D/4142)
Participants Master of Education
Lehramtsstudierende modularisiert
Lehramtsstudierende vertieft
Lehramtsstudierende nicht vertieft
Bachelor of Arts Wahlbereich Katholische Theologie
Performance record Leistungserhebung nach Absprache mit dem Dozenten.
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Literatur folgt!

Course location / Course dates

(online) Thursday: 08:15 - 09:45, weekly (12x)
(D/4142) Thursday: 08:15 - 09:45, weekly (1x)
(Vorlesung entfällt wegen des Fakultäts-Studientags) Thursday: 08:15 - 09:45, weekly (1x)
(fällt aus) Thursday: 08:15 - 09:45, weekly (1x)

Module assignments

Comment/Description

Die gemeinsam von Dr. Sebastian Walser und Prof. Dr. Wolfgang Vogl angebotene Vorlesung will die geistliche Begegnung mit Christus und seiner eucharistischen Gegenwart sowie die damit eng verbundene Marienfrömmigkeit im Spiegel der Spiritualitätsgeschichtliche und der Kunst in den Blick nehmen.
Dr. Walser wird auf die Christusfrömmigkeit, die Eucharistie und die Marienfrömmigkeit von spiritualitätsgeschichtlicher Seite her eingehen und dabei den Schwerpunkt auf das 19. und 20. Jahrhundert legen.
Prof. Vogl entfaltet den Blick auf Christus, die Eucharistie und Maria von Zeugnissen der christlichen Kunst her. Aus der ostkirchlichen Kunst werden die mystische Schau des verklärten Jesus sowie Christus als göttliche Weisheit, die den Tisch der Eucharistie deckt, vorgestellt. In der westlichen Kunst geht es um Christus als Hohenpriester und König, um seine eucharistische Gegenwart als Lebensbrunnen, Ursakrament und Weinstock sowie als Seelengast, der durch die Kommunion im Glaubenden einwohnt. Auf Christus und die Eucharistie verweisen die Mutter Jesu auf der Hochzeit zu Kana und Maria bei der Verkündigung. Den Schlusspunkt bildet ein spirituell-didaktisches Gemälde der Immaculata aus der jesuitischen Spiritualität.
Dr. Walser 21.10.21, 28.10.21, 04.11.21, 11.11.21, 18.11.21, 25.11.21, 02.12.21
Prof. Dr. Vogl
09.12.21, 16.12.21, 13.01.22, 20.01.22, 27.01.22, 03.02.22, 10.02.22

Admission settings

The course is part of admission "WiSe 2021/22 - Vorlesungen (2)".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 06.09.2021, 01:00 to 22.10.2021, 01:00.