Digicampus
Seminar: B.A. Methodenmodul 2 - Forschungsmethoden der Erziehungswissenschaft - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Course name Seminar: B.A. Methodenmodul 2 - Forschungsmethoden der Erziehungswissenschaft
Course number PÄD-0026
Semester SS 2023
Current number of participants 15
maximum number of participants 25
Home institute Pädagogik mit Schwerpunkt Vergleichende Bildungsforschung
Courses type Seminar in category Teaching
First date Thursday, 20.04.2023 15:45 - 17:15, Room: 2103 Geb. D (30 Pl.) [PhilSoz]
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache englisch
ECTS points 8

Module assignments

Comment/Description

Beschreibung des Seminars:
Ziel dieses Seminars ist es, die Studierenden mit den notwendigen Fähigkeiten auszustatten, um qualitative Interviews in der Bildungsforschung zu führen, die eine reichhaltige und nuancierte Datenquelle darstellen. Qualitative Interviews erfordern ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Zuhören und Fragetechniken. Das Seminar vermittelt den Studierenden ein Verständnis für die Prinzipien halbstrukturierter und ausführlicher Interviews sowie praktische Erfahrungen in der Durchführung von Interviews, in der Rolle des Interviewten und im Geben und Empfangen von Feedback.
Während des gesamten Seminars werden wir anhand von Themenleitfäden die Unterschiede zwischen verschiedenen Interviewansätzen und -stilen für Politik, Intervention und Bewertung untersuchen. Darüber hinaus wird das Seminar kurz auf relevante Fragen der Transkription und Interviewanalyse eingehen.

Der Kurs soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, die folgenden Ziele zu erreichen:

1. Anwendung qualitativer Interviewtechniken in verschiedenen Bildungskontexten, z. B. Durchführung von Interviews mit Schülern, Lehrern oder Verwaltungsangestellten, um deren Erfahrungen und Perspektiven zu verstehen.
2. Entwicklung eines praktischen und kritischen Verständnisses der Theorie und Logik der qualitativen Befragung in der Bildungsforschung.
3. Verstehen, wie man Interviewdaten im Kontext von Fragen und Zielen der Bildungsforschung analysiert und interpretiert.
4. Vertrautheit mit verschiedenen Stilen und Ansätzen zur Durchführung von qualitativen Interviews.
5. Den Einsatz von qualitativen Interviews bei der Evaluation von Bildungsmaßnahmen, -programmen oder -politiken erkunden.
6. Erwerb der notwendigen Fähigkeiten zur selbständigen Durchführung von qualitativen Interviews, einschließlich des Umgangs mit schwierigen und komplexen Situationen.
7. Verbesserung der Fähigkeiten zum Zuhören und Nachfragen.
8. Lernen Sie, wie Sie Interviews angemessen konzipieren und planen.
9. Verstehen der ethischen Überlegungen im Zusammenhang mit qualitativen Interviews, einschließlich der Einholung einer informierten Zustimmung, der Wahrung der Vertraulichkeit und der Gewährleistung der Sicherheit der Teilnehmer.
10. Verstehen, wie wichtig es ist, eine Beziehung und Vertrauen zu den Interviewteilnehmern in Bildungskontexten aufzubauen.
11. Die Rolle der Reflexivität bei qualitativen Interviews und die kritische Reflexion der eigenen Voreingenommenheit und Annahmen zu erkunden.
12. Entwicklung eines kritischen Bewusstseins dafür, wie man die Qualität eines Interviews bewerten kann.
13. Erkundung der Rolle der Reflexivität bei qualitativen Interviews und kritische Reflexion der eigenen Vorurteile und Annahmen.
14. Lernen Sie, wie Sie die Ergebnisse qualitativer Interviews effektiv an verschiedene Zielgruppen wie Wissenschaftler, politische Entscheidungsträger und Praktiker kommunizieren können.


English version:

Seminar description:
The purpose of this seminar is to equip students with the necessary skills to conduct qualitative interviews in educational research, which are a rich and nuanced source of data. Qualitative interviewing requires strong social, listening, and questioning skills. The seminar will provide students with an understanding of the principles of semi-structured and in-depth interviewing, as well as hands-on experience conducting interviews, acting as an interviewee, and providing and receiving feedback.
Throughout the seminar, we will use topic guides as examples to explore the differences between various interview approaches and styles for policy, intervention, assessment. Additionally, the seminar will briefly cover relevant issues surrounding transcription and interview analysis.

The course aims to enable participants to achieve the following objectives:

1. Apply qualitative interviewing techniques to a variety of educational contexts, such as conducting interviews with students, teachers, or administrators to understand their experiences and perspectives.
2. Develop a practical and critical understanding of the theory and logic of qualitative interviewing in educational research.
3. Understand how to analyse and interpret interview data in the context of educational research questions and objectives.
4. Gain familiarity with various styles and approaches to conducting qualitative interviews.
5. Explore the use of qualitative interviews in evaluating educational interventions, programs, or policies.
6. Acquire the skills needed to independently conduct qualitative interviews, including handling difficult and complex situations.
7. Enhance listening and probing skills.
8. Learn how to appropriately design and plan interviews.
9. Understand the ethical considerations surrounding qualitative interviewing, including obtaining informed consent, maintaining confidentiality, and ensuring participant safety.
10. Understand the importance of building rapport and trust with interview participants in educational contexts.
11. Explore the role of reflexivity in qualitative interviewing, and how to critically reflect on one's own biases and assumptions.
12. Develop a critical awareness of how to evaluate the quality of an interview.
13. Explore the role of reflexivity in qualitative interviewing, and how to critically reflect on one's own biases and assumptions.
14. Learn how to effectively communicate findings from qualitative interviews to a range of audiences, including academics, policymakers, and practitioners.

Admission settings

The course is part of admission "B. A. Methodenmodul 2".
The following rules apply for the admission:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in the affected courses have been assigned at 10.04.2023 on 09:00. Additional seats may be available via a wait list.
  • The enrolment is possible from 06.03.2023, 08:00 to 10.04.2023, 08:00.
  • Enrolment is allowed for up to 1 courses of the admission set.
Assignment of courses: