Digicampus
Advanced seminar: HS: Rudolph von Ems, 'Alexander' (digital) - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course name Advanced seminar: HS: Rudolph von Ems, 'Alexander' (digital)
Subtitle (MA u. LA Gym.) (BA und LA Gym.)
Course number 23
Semester WS 2022/23
Current number of participants 2
expected number of participants 15
Home institute Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters
Courses type Advanced seminar in category Teaching
First date Mon., 17.10.2022 18:45 - 20:15
Pre-requisites erfolgreich abgeschlossenes Aufbaumodul
Performance record schriftliche Hausarbeit
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Textgrundlage:
• Rudolf von Ems: Alexander. Ein höfischer Versroman des 13. Jahrhunderts. Zum ersten Male hg. von Victor Junk. 2 Bde. Leipzig 1928/1929 (Bibliothek des Literarischen Vereins in Stuttgart 272 / 274; Nachdruck Darmstadt 1970).
Die Ausgabe ist vergriffen, der Text kann aber in digitaler Form unter folgender URL benutzt werden:
https://titus.fkidg1.uni-frankfurt.de/texte/etcs/germ/mhd/a_rudolf/a_rud.htm
Eine Auswahlbibliographie zur Forschungsliteratur wird im Seminar zur Verfügung gestellt.

Course location / Course dates

n.a. Monday: 18:45 - 20:15, weekly

Comment/Description

Der Welteroberer Alexander der Große ist seit jeher ein großes Faszinosum. Erzählungen über seine Taten gehören zu den produktivsten literarischen Stoffen des europäischen Mittelalters. Nicht die erste, aber vielleicht die ambitionierteste, jedenfalls die literarisch anspruchsvollste deutsche Version bietet der Fragment gebliebene Alexanderroman des Rudolf von Ems, eines der produktivsten Dichter des 13. Jahrhunderts.
Den Text wollen wir uns in textnaher gemeinsamer Lektüre erarbeiten. Dabei werden auch einschlägige Forschungsbeiträge besprochen.
Das Seminar findet als Kooperationsveranstaltung mit der Universität Graz (Prof. Dr. Julia Zimmermann) statt, die Sitzungen werden digital per Zoom abgehalten. Genauere Verabredungen zum Ablauf erfolgen in der ersten Sitzung.