Aktuelle Seite:
Vorlesung: Einführung in die Erkenntnistheorie - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Weiterführende Hilfe
Sie sind nicht angemeldet.

Einführung in die Erkenntnistheorie

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsnummer 01 061
Semester WS 2018/19
Heimat-Einrichtung Philosophie
beteiligte Einrichtungen Philosophie
Veranstaltungstyp Vorlesung in der Kategorie Lehre
Nächster Termin Do , 17.01.2019 14:00 - 15:30, Ort: (D / 2126)
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise - Anzenbacher, Arno: Einführung in die Philosophie, Freiburg 3.Aufl. 2002

- Keller, Albert: Allgemeine Erkenntnistheorie, 3., durchges. und erg. Aufl. Stuttgart 2006

- Ricken, Friedo (Hrsg.): Lexikon der Erkenntnistheorie und Metaphysik, München 1984

- Schnädelbach, Herbert: Erkenntnistheorie zur Einführung, 2., korr. Aufl. Hamburg 2004

- Schneider, Norbert: Erkenntnistheorie im 20. Jahrhundert. Klassische Positionen, Stuttgart 1998

- Berghaus, Margot: Luhmann leicht gemacht. Eine Einführung in die Systemtheorie, 2., überarb. und erg. Aufl. Köln [u.a.] 2004

- Von Foerster, Heinz / Glasersfeld, Ernst von: Wie wir uns erfinden. Eine Autobiographie des radikalen Konstruktivismus, 3. Aufl. Heidelberg 2007

Lehrende

Zeiten

Donnerstag: 14:00 - 15:30, wöchentlich (ab 18.10.2018)

Veranstaltungsort

(D / 2126)

Studienbereiche

Kommentar/Beschreibung

Der Mensch ist im ausgezeichneten Sinne Mensch, weil er erkennt. Die Vorlesung versteht sich daher als Beitrag zur tieferen Einsicht in die Grundverfassung des Menschseins, indem sie in grundlegende Fragen der philosophischen Erkenntnislehre einführt. Diese untersucht die Möglichkeiten, Bedingungen und Grenzen menschlicher Erkenntnis. Dabei soll zunächst ein kursorischer Überblick über ausgewählte Positionen zum Thema aus der Geschichte der Philosophie gegeben werden. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf modernen Ansätzen wie der Systemtheorie und dem Konstruktivismus, die in den letzten Jahrzehnten alle Wissenschaften – theoretische wie praktische – beeinflusst und sogar geprägt haben. Die Chancen und Grenzen dieser Denkansätze werden aus philosophischer Sicht untersucht.

Anmelderegeln

Diese Veranstaltung gehört zum Anmeldeset "Anmeldung_Philosophie_WS_18_19".
Folgende Regeln gelten für die Anmeldung:
  • Die Anmeldung ist möglich von 12.09.2018, 12:00 bis 28.10.2018, 23:59.

Teilnehmerzahlen

Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 95